Anmeldung
Praxis für Psychotherapie
und Energetisches Heilen
Birgit Foßhag
Heilpraktikerin (Psychotherapie)
Schafbrunnenstraße 7 . 69412 Eberbach
Mobil 0160 / 95322552
E-Mail info@psychotherapie-fosshag.de

Systemische Aufstellungen (Familienstellen) als Workshop

alternativ mit dem Quanten-Radionik "Fokus ener.Geh.tika"  System

Diese können Lösungswege aufzeigen für

• Probleme in der Partnerschaft
• Probleme in der Familie
• Körperliche und seelische Beschwerden und Krankheiten
• Existenzielle Lebensthemen (Verluste / Trennungen / traumatische Erlebnisse)
• Konflikte in der Herkunftsfamilie

Achtsam und aufmerksam begleitet, sind Aufstellungen als phänomenologische Arbeit eine wertvolle Möglichkeit, Licht in althergebrachte und manchmal unlösbar erscheinende Konflikte und Verstrickungen zu bringen sowie Lösungsmöglichkeiten zu erkennen. Aufstellungsarbeiten finden an Samstagen (siehe Termine) von 10 bis ca. 18 Uhr statt, bei größeren Gruppen wird der Sonntag mit einbezogen.

Im Rahmen dieser Achtsamkeit biete ich Aufstellungen nur nach einem separaten Vorgespräch an, bei dem die Stimmigkeit Ihres Anliegens auf Wunsch auch kinesiologisch ausgetestet werden kann. Gerne werden Sie von mir nach der Aufstellungsarbeit weiterhin therapeutisch begleitet.

Ebenso haben Sie hier die Gelegenheit, nicht als "Hauptperson" sondern als Stellvertreter diese Arbeit wahrzunehmen. Bei dieser Art der Arbeit haben besonders auch die Stellvertreter eine enorme Möglichkeit der Bewusstseinserweitung für sich selbst.

Während des gesamten Aufstellungstages befinden Sie sich in einem geschützten und professionellen Rahmen, in dem auf Ihre ganz persönlichen Bedürfnisse eingegangen und Rücksicht genommen wird. Bei Bedarf bzw. auf Wunsch kann der Sonntag zur Nachbearbeitung angehängt werden.

Was bedeutet "systemische Aufstellungen"


Bei dieser Arbeit werden das "Anliegen", die entsprechenden Personen oder auch Dinge in den Mittelpunkt gestellt und unter Achtsamkeit die "Phänomene", die sich in diesem Rahmen zeigen und entwickeln wahrgenommen und begleitet.
In der Praxis: Meist ist die Gruppengröße ca. 8 - 10 Personen - bestehend aus Protagonisten und Antagonisten.

Protagonist (griechisch) bedeutet: der Darsteller oder "Ersthandelnde" - das ist in diesem Setting die Person, die ein Anliegen hat.
Antagonist (griechisch) bedeutet: der Gegendarsteller - das sind in diesem Setting die anderen Personen aus der Gruppe.

Der Protagonist wählt aus der Gruppe Personen aus, die Stellvertreter für ihn selbst und für die beteiligten Personen oder Dinge seines Anliegens sind. Nachdem die Stellvertreter "ihren" Platz in dieser Aufstellungsarbeit bezogen haben, zeigen sich bereits erste Impulse. Die phänomenologische Arbeit beginnt. Ich begleite Sie in der ganzen Phase dieser Arbeit. Dabei sind Intuition, Vertrauen und Achtsamkeit von größter Bedeutung.

Im Laufe des Settings, manchmal auch erst zum Ende, wird der Protagonist von der Hauptperson (in diesem Fall, die Person mit ihrem Anliegen) ersetzt.
Nach Beendigung dieser Arbeit ist es äußerst wichtig, die beteiligten Personen zu "entrollen", d. h. die Vertreter legen ihre übernommenen Rollen wieder ab.
Anschließend gibt es ein kurzes "feedback"; offene Fragen werden besprochen, das Setting wird reflektiert.

Ein weiteres Phänomen ist die Rolle der Antagonisten, d. h. der Stellvertreter. Diese Arbeit ermöglicht besonders für die Stellvertreter eine enorme Möglichkeit der Bewusstseinserweitung für sich selbst. Denn es gibt keine Zufälle, man könnte auch sagen, jede Person fällt gerade "dieser" Gruppe zu. Speziell diese Arbeit gibt jedem die Möglichkeit manche Blockaden oder Verstrickungen zu entdecken und zu lösen, die man mit "nur Verstand" nicht lösen kann. Jeder von uns kennt die Situation, in der wir gerne sagen: "Nein, das ist ja nun gar nicht mein Thema." Aus diesem Grund, gibt es viele Menschen, die gerne "nur" als Stellvertreter in diesen Gruppen teilnehmen.

Bei der Systemischen Arbeit mit dem Quanten-Radionik "FOKUS ener.Geh.tika" System wird diese Arbeit im morphischen Feld PC-unterstützt geführt, d. h. es ist keine Arbeit in der Gruppe. 

Mit dem "FOKUS ener.Geh.tika" System werden die Personen und/oder Themen im "Feld" aufgestellt. Hier besteht die Möglichkeit nacheinander mehrere Schichten eines Themas bearbeiten zu können.

Über den Energiefeldtest erfahren Sie, welche Stressfelder auf "Ihr" System einwirken. Diese können dann genauer ermittelt und neutralisiert oder "nur" korrigiert werden. Das "FOKUS ener.Geh.tika" System kann Ihnen Affirmationsvorlagen geben, Ihre Energie auf Ihre Ziele und Versionen auszurichten, hilft Ihnen Blockaden zu lösen und gleichzeitig "Ihr" Thema und die Ursache auf der energetischen Ebene zu transformieren.

Für ausführliche Information zu dem "FOKUS ener.Geh.tika" System bin ich gerne für Sie da.

Für mich ist es sehr wichtig, mit dieser wertvollen Arbeit Ihnen einen Weg anzubieten, manchmal unlösbar scheinende Probleme und Konflikte zu lösen. 
Ich hoffe, Ihnen hiermit einen kleinen Einblick in meine Arbeit geben zu können und bin gerne bei weiteren Fragen persönlich für Sie da.